Am Sonntag den 12.06.16 fand das 51. Autoturnier vom ADAC Württemberg beim MSC in Deizisau statt. Die Helfer vom MSC Deizisau mussten schon beim Aufbau den Regen trotzen und leider meinte es Petrus leider nicht gut mit dem MSC.

Pünktlich um 10.30Uhr konnten trotzdem die ersten Turnierfahrer an den Start gehen und der Parcours war fertig aufgebaut. Beim ADAC Turniersport kommt es darauf an einen Kompromiss zwischen fahrerischen Geschick und Fahrzeugbeherrschung einerseits und Geschwindigkeit anderseits zu finden.

Im Turniersport kann mit jedem Fahrzeug das ordnungsgemäß zugelassen und versichert ist, gestartet werden. Damit keiner Vor- oder Nachteile hat, werden die Parcoursaufgaben individuell auf jede Fahrzeug- und Reifengröße eingestellt.

Auch dieses Jahr mussten wieder Slalom vorwärts und rückwärts durchfahren werden. Danach ging es rückwärts an die Wand und dann direkt durch die Flaschengasse in die Wendeplatte. Jetzt noch schnell zurück durch die Flaschengasse und noch einmal rechts einparken und auf dem Weg zur Stopplinie noch die Spur durchfahren. In diesem Jahr schaffte es der schnellste Fahrer in 1 Minute und 2 Sekunden.

Der Höhepunkt der Veranstaltung waren wieder die Fahrer der Gruppe A und es gingen wieder von ganz Baden Württemberg die besten Fahrer an den Start.

Nach den ersten beiden Durchgängen lag Rolf Oswald mit zwei top Zeiten vorne durch den Regen sammelten die anderen Fahrer vereinzelt Ihre Fehlerpunkte.

Darum ging es im dritten Lauf eigentlich nur noch um die Platzierungen ab Platz zwei und die Fahrer versuchten alles. Am Ende konnte sich Rolf Oswald mit 134 Punkten den Tagessieg sichern und sein Clubkamerad Christian Oswald lag mit nur 2 Punkten weniger auf Platz 2. Hartmut Kälberer vom MSC belegte den 13 Platz von 16 Teilnehmern in der Gruppe A.

Direkt im Anschluss wurde der Sonderlauf für die A-Fahrer durchgeführt Christian Oswald konnte in hierbei die Tagesbestzeit von 1 Minute und 2 Sekunden herausfahren und sicherte sich dadurch den 1. Platz.

Nach der Mittagspause gingen die Fahrer der Gruppe B und C an den Start. Mit 14 Teilnehmern in den beiden Gruppen war Sportleiter Reiner Kälberer noch sehr zufrieden.

In der Gruppe B ging der 1. Platz an Armin Dittes von SC Diedelsheim und Reiner Kälberer hatte dieses Jahr kein Glück und kam am Schluss auf Platz 9.

Ein Dank an alle Helfer ohne die so eine Veranstaltung nicht durchzuführen ist und natürlich auch allen Zuschauern, die wieder zahlreich den Weg auf die Hintere Halde auf sich genommen haben.

Joomla templates by a4joomla