Die besten Automobilturnierfahrer trafen sich am 10.09.16 in Neuhausen auf dem Firmengelände der Firma F.Zimmermann zur 30. Süddeutschen Meisterschaft.

Bereits am Freitagnachmittag reisten die ersten Teilnehmer in Neuhausen an und konnten den Parcours besichtigen, bevor es dann am Samstag ab 8.30Uhr losging.

Die Fahrzeuge wurden im parc fermé eingestellt und die Fahrzeugprüfung konnte beginnen.

Die Teilnehmer in diesem Jahr starteten für 5 verschiedene Regionalclubs und es waren 38 Teilnehmer und Teilnehmerinnen angemeldet. Die Teilnehmer qualifizierten sich in der Saison 2016 in den regionalen Turnieren und die besten Teilnehmer aus ganz Süddeutschland gingen am 10.09. an den Start.

In diesem Jahr wurde die Meisterschaft in Württemberg vom MSC Deizisau im Namen vom ADAC Württemberg organisiert und da in Deizisau leider kein geeignetes Geländer zur Verfügung stand, wurde die Veranstaltung bei der Firma F.Zimmermann in Neuhausen durchgeführt. Vielen Dank an dieser Stelle für die Bereitstellung des gesamten Firmengeländes zur Durchführung der Veranstaltung.

Pünktlich um 9.45Uhr konnte der 1.Vorstand vom MSC Deizisau Hartmut Kälberer alle Teilnehmer und Besucher begrüßen und mit der Fahrerbesprechung beginnen.

Zu Beginn wurde mit allen Teilnehmer der Parcours besichtigt und alle Fragen besprochen und von den beiden Schiedsrichtern beantwortet.

Gegen 10Uhr konnte dann die Vorfahrerin an den Start gehen und für die nächsten fünf Stunden dominierten die Motorengeräusche auf dem Firmengelände.

Die ersten beiden Durchgänge wurden in einer vorher ausgelosten Reihenfolge gefahren. Direkt nach dem ersten Durchlauf zeigte sich, dass noch alles offen war. Es schafften nur fünf Teilnehmer mit Null Fehler den Parcours zu durchfahren. Die Zeiten schwankten dabei von einer Minute bis über zwei Minuten. Auch der Süddeutsche Meister aus Denkendorf patze mit 2,5 Fehlern.

Nun lag es am zweiten Durchgang und alle Top-Fahrer mussten zeigen, welches Können in den Fahrern steckt.

Dies zeigte sich auch gleich an den Fehlern. Nach dem zweiten Durchlauf waren 15 Teilnehmer mit Null Fehlern am Ziel angekommen. Die Fahrer vom AMC Esslingen, die für Württemberg an den Start gingen, konnten sich deutlich vom restlichen Feld distanzieren. Auch Rolf Oswald zeigt mit Null Fehlern und in einer Zeit unter eine Minute ganz klar seinen Anspruch auf die Titelverteidigung.

Vom MSC Deizisau nahm dieses Jahr nur Hartmut Kälberer am Turnier teil und nach den beiden ersten Läufen konnte er mit drei und 2 Fehlern als 12 Fahrer an den Start für den dritten Lauf gehen.

Für die Reihenfolge vom dritten Lauf werden die ersten beiden Läufe ausgewertet und nach dem jeweils besten Lauf sortiert. Gestartet wird dann in umgekehrter Reihenfolge, damit die besten Top-Fahrer am Schluss zusammen fahren und es bis zum Ende spannend bleibt.

Auch 2016 zeigte sich, dass Württemberg das stärkste Fahrerfeld stellte. Von den besten 10 Fahrern waren allein 6 aus Württemberg.

Der Sieger entschied sich erst im letzten Lauf. Christian Oswald hatte im dritten Lauf einem Fehler und so lag es an Rolf Oswald, ob er mit einem Null Fehler Lauf ans Ziel kommen konnte. Und nach einer Minute und zwei Sekunden war es dann soweit und er Stand mit Null Fehlern an der Ziel Linie und konnte den Titel aus 2015 wiederholen.

Bei den Frauen war die Spannung auch bis zum Schluss sehr groß. Die Titelverteidigerin Jutta Karls aus Wendlingen hatte nach den ersten beiden Läufen nur einen Null Fehler Lauf und musste im dritten alles auf eine Karte setzen, da die Kontrahentin aus Hessen bereits zwei Null Fehler Läufe auf dem Konto hatte. Leider leistete sich Jutta einen Fehler und kam damit nur auf Platz zwei und der Sieg ging in diesem Jahr bei den Fahrerinnen an Sabine Jentsch.

Bei der Mannschaftswertung ging der Sieg wieder nach Württemberg und dies ununterbrochen seit 1993.

 

Am Abend fand im Saalbau dann die offizielle Siegerehrung statt. Der MSC bedankt sich Namen vom ADAC Württemberg bei allen Helfern und bei der Firma Zimmermann für die Bereitstellung des Firmengeländes und wünscht den Teilnehmern der Deutschen Meisterschaft im Oktober viel Erfolg.

Joomla templates by a4joomla