Spannend bis zur letzten Minute, bei der Suche nach dem Fahrradchampion 2018 in Deizisau.

Das 47. Fahrradturnier, welches vom MSC Deizisau organisiert wurde, fand auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule Deizisau, am Samstag, den 07. Juli 2018 statt.

Es nahmen 25 Kinder in Wertung und drei Kinder außer Wertung, an dem Sportereignis bei sonnigem Wetter teil. Zudem wurde zum normalen Fahrradturnier in diesem Jahr auch wieder nach der besten Jugendmannschaft Deizisau gesucht. Alle Teilnehmer fanden sich bis 11 Uhr auf dem Schulhof ein und so konnte pünktlich mit dem Turnier begonnen werden. Die Kinder meisterten den mit Schwierigkeit des Straßenverkehrs dargestellten Parcours mit bravourösen Leistung. Am Ende durften auch die anfeuernden Eltern einen Versuch starten den Parcours fehlerfrei zu absolvieren. Um 13 Uhr konnte dann die Siegerehrung stattfinden und es haben sich 10 Kinder für das nachfolgende Turnier qualifiziert. Bei den Mädchen schaffte es in Gruppe 1 Nena Lichy vor Carmen Lipha, Gruppe 2 Nele Pfisterer und in Gruppe 3 Maren Fischer. Auf eine Weiterqualifizierung freuen sich bei den Jungen in Gruppe 1 Levin Janeck, der durch eine bessere Zeit sich den Sieg vor Alexander Nebel holte. Bei der Gruppe 2 gewann Jonas Diehl das Turnier, knapp vor Lennart Scheuermann. Cedric Janeck verpasste knapp den ersten Platz und überließ diesen Julian Schwämmle in der Gruppe 3. Wer wurde die beste Jugendmannschaft Deizisau? Den dritten Platz holten sich die SideKicks mit Jan Loos, Tim Loos und Alexander Nebel, sie erhielten ein Preisgeld von 50 €. Platz zwei und eins machten die Schneesterne unter sich aus. Hier ging der zweite Platz an die Jungs Julian Schwämmle, Noah Jaiser und Lasse Fischer. Eindeutiger Gruppensieg ging an Jonas Diehl, Levin Janeck und Cedric Janeck. Somit erhielten die Schneesterne für den 2. Platz 75 € und für den 1. Platz 100 € für ihre Jugendkasse. Die Preisübergabe übernahm Bürgermeister Herr Matrohs.

Der MSC Deizisau bedankt sich bei allen Teilnehmern und wünscht allen Weiterqualifizierten viel Erfolg, allen Zuschauern und beim Roten Kreuz Deizisau. Ein großes Dankeschön geht zuletzt an Herr Matrohs und die Gemeinde Deizisau für die Unterstützung und das Preisgeld für die Jugendmannschaften.

Joomla templates by a4joomla